JAEB

Wer oder was ist der JAEB ?

Der Jugendamtselternbeirat (kurz JAEB) vertritt die Interessen der Eltern und Kinder, welche Tageseinrichtungen und Tagepflegestellen in Gelsenkirchen besuchen, gegenüber den verschiedenen Trägern der Jugendhilfe.

Wir pflegen daher enge Kontakte zu den Trägern der Einrichtungen, den zuständigen Behörden, Institutionen und Verbänden, um die Verwirklichung des Erziehungs- und Bildungsauftrages der Einrichtungen und Tagespflege sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Der konstruktive Austausch und die weitere Vernetzung sind uns ein wichtiges Anliegen.

Unser Ziel ist die Mitbestimmung der Erziehungsberechtigten hinsichtlich der frühkindlichen Bildung und Betreuung für Kinder in Einrichtungen und in der Tagespflege zu fördern.

Dies ergibt sich aus §9, §10 und §11 des KiBiz und Artikel 6 des Grundgesetzes, denn die Rechte der Eltern bei den Entscheidungen, die die Einrichtung / Tagespflege berühren, sollen gewahrt werden.

Der JAEB hat für die gegenseitige Unterrichtung und Erfahrungsaustausch zwischen seinen Mitgliedern Sorge zu tragen.

Er steht nicht in der Abhängigkeit zum Jugendamt (Referat 51 – Kinder, Jugend und Familien), sondern wird auf Jugendamtsbezirksebene gewählt.

Die Amtszeit dauert zwei Jahre und wird ehrenamtlich ausgeführt.

Hierbei ist der JAEB unabhängig, parteipolitisch neutral und überkonfessionell.

Ziele des JAEB

  • Öffentlichkeitsarbeit / Präsenz zeigen
  • Bindeglied zwischen Elternbeiräten, Eltern, Trägern und Stadt
  • Mitwirkung zur Steigerung der Betreuungsqualität
  • Mitwirkung zur Steigerung der Versorgungsquote / Schaffung von adäquaten Betreuungsplätzen
  • Inklusion / Integration in Einrichtungen fördern
  • Schaffung von Transparenz und Optimierung der KiTa-Platzvergabe
  • Unterstützung bei der Digitalisierung des KiTa-Anmeldeverfahrens / Bedarfsmeldung