„Eingeschränkter Pandemiebetrieb“ vom 11.01.2021 – 31.01.2021

Minister Stamp verkündete am 06.01.2021 im Live-Breefing, dass es einen „eingeschränkten Pandemiebetrieb“ vom 11.01.2021 bis 31.01.2021 für Kitas geben wird. Auch wenn Kinder keine Treiber der Pandemie sind, müsse man vorsichtig sein. 

Es gilt also:

  • Betreuung in festen Gruppen 
  • Reduzierung der vereinbarten KiBiz-Wochenstunden um 10 Std pro Kind [abgesehen von besonders schutzbedürftigen Kindern (u.a. §8a)] seitens des Trägers (–>die üblichen Betreuungsumfänge dürfen, so denn ausreichend Personal vorhanden ist, angeboten werden)
  • Alle Eltern können das Angebot der frühkindlichen Bildung und Betreuung für ihre Kinder weiterhin nutzen.
  • Appell: wenn möglich die Kinder zuhause selbst betreuen

Kindern, die in einer Tagespflegestelle betreut werden, steht weiterhin der vereinbarte Betreuungsumfang zur Verfügung.

Die grundsätzliche Bildungs- und Betreuungsgarantie, welche Minister Stamp in 2020 gegeben hat, wird trotz des verlängerten Lock Downs, auch weiterhin, wenn auch mit Einschränkungen, bestand haben.

DETAILS auf unserer NEWS-SEITE